Internationale Himalaya Schule in Siliguri / Indien

Bönpo Schulprojekt

Um Kindern aus abgelegenen Bergregionen mit wenig oder gar keinen Möglichkeiten auf Schulbildung eine gute Bildung zu ermöglichen, planen wir den Bau der Internationalen Himalaya Schule in Siliguri / Indien. Ein Grundstück außerhalb von Siliguri, an der indisch-nepalesischen Grenze gelegen, ist bereits vorhanden.

Haupteinzugsgebiete der Grund- und Hauptschule mit Internat werden die Himalaya-Regionen sein:
  • Indien (Sikkim, Arunachal Pradesh, Ladakh, Himachal Pradesh)
  • Bhutan, Nepal (Dolpo, Mustang, Humla, Baglung, Kathmandu und angrenzende Distrikte)

 

Die Schule wird offen sein für alle Kinder, unabhängig von Geschlecht, Religion, Kaste, sozialem, politischem Hintergrund. Insbesondere sollen Waisenkinder und Kinder aus armen Familien mit Stipendien unterstützt werden. Das Hauptcurriculum wird dem Standard des DoE (Department of Education of the Central Tibetan Administration) und des CTSA (Central Tibetan Schools Association) entsprechen.

Zusätzlich werden die Schüler in Literatur, Religion, Kultur und Geschichte der Himalaya-Bewohner, Tibeter und Bonpos unterrichtet.
Anliegen und Aufgabe der Internationalen Himalaya Schule ist es, Kindern aus den Himalaya-Regionen eine moderne, traditionelle und spirituelle Schulausbildung zu geben.

Sie können mit Ihrer Spende ermöglichen, dass die Schule gebaut werden kann.

 

Tise Himalayan International School (THIS) Siliguri, Westbengalen, Indien

Die Türen sind geöffnet!

Die ersten Kinder mit tibetischen Wurzeln im Alter von 6 bis 12 Jahren aus der Region Dolpo in Nepal sind nun in der Internatsschule in Siliguri in Westbengalen/ Indien und damit in ihrem neuen Leben angekommen. Dort werden sie die nächsten 8 bis 12 Jahre verbringen. Vorläufig ist geplant ca. 80 Kinder aufzunehmen. In den nächsten Jahren soll die Schule in der Form erweitert werden, dass ca. 400 Kinder dort leben können. Bevor die Kinder von Dolpo nach Siliguri gebracht werden, machen sie für ein paar Tage Station in Kathmandu. Sie werden dort von einem Arzt auf gesundheitliche Beeinträchtigungen untersucht, besuchen S. E. Yongdzin Lopön Tenzin Namdak Rinpoche und bekommen seinen Segen. Dann geht es weiter nach Siliguri. Mittlerweile sind dort fast 70 Schüler angekommen.


Die Tise Himalayan International School (THIS) wird pädagogisch und didaktisch sehr modern geführt. Der pädagogische Leiter, Lama Norbu, ist ein sehr erfahrener Mann, der 14 Jahre erfolgreich die Internatsschule in Lubra/ Mustang geleitet hat.!Die THIS ist bisher für die Primar- und Sekundarstufe I. bis zur 10. Klasse staatlich anerkannt, womit ein mittlerer Bildungsabschluss auf jeden Fall möglich ist. Die Schule geht allein damit weit über die üblichen indischen Alphabetisierungsprogramme hinaus. Es ist geplant, die Sekundarstufe II zu implementieren. Die Sek. II kann allerdings erst in fünf Jahren beantragt werden, da das indische Schulgesetz eine erfolgreiche fünfjährige Laufzeit einer Schule als Voraussetzung für die Antragstellung auf Genehmigung der Sek. II vorsieht. Das Schulamt hat aber bereits signalisiert, dass dieser Zulassung nichts im Wege steht, wenn diese ersten fünf Jahre gut verlaufen. Der Lehrplan der Schule richtet sich nach den Standards des "National Council of Educational Research and Training (NCERT)" von Westbengalen. Neben dem formalen Lehrplan werden Inhalte aufgenommen, die sich mit Kunst, Kultur, Geschichte und Tradition des Himalaya-Raumes beschäftigen und somit zu einer soziokulturellen Identitätsbildung beitragen. Zudem sind ökologische Zusammenhänge, Globalisierung, moderne Wirtschaftssysteme und Politik ebenfalls wichtige Themen, die behandelt werden. Pädagogischer Berater ist der ehemalige Leiter des Tibetan Children’s Village in Dharamsala, Mr. Tsewang Mingyur.!Da das Schuljahr in der Region Siliguri erst Ende April beginnt, ist diese Zeit jetzt zum Eingewöhnen gedacht. Die Kinder bekommen im Moment Unterricht in den Fächern Englisch und Tibetisch, wobei sie ihrem Kenntnisstand entsprechend gruppiert und unterrichtet werden, d. h. ein Kind kann z. B. in Tibetisch auf Level 3 sein, aber in Englisch auf Level 1 oder umgekehrt. Ansonsten dürfen die Kinder noch viel spielen und ihr neues Zuhause und die Umgebung kennenlernen.


Wege zu helfen

Die ersten Kinder sind nun da, ein weiterer großer Schritt ist geschafft – aber es ist noch nicht der letzte, denn an der Schule wird weiter gebaut werden, da später einmal bis zu 400 Kinder dort aufgenommen werden sollen. Aber das Wichtigste sind jetzt die Kinder, die bereits dort sind.

S. E. Yongdzin Lopön Tenzin Namdak Rinpoche, Khenpo Tenpa Yungdrung Rinpoche und die Kinder freuen sich über jede Spende, gleich in welcher Höhe. Es werden weiterhin Spenden zur Ausstattung und zum Betrieb der Schule und für die Gehälter des Personals wie Lehrer, Köche, Hauswirtschafterinnnen und Erzieherinnen in der "Tise Himalayan International School" benötigt.

Für den Unterhalt eines Kindes werden 31 € pro Monat gebraucht. Es besteht die Möglichkeit eine Patenschaft für ein Mädchen oder einen Jungen zu übernehmen und den Schulbesuch zu ermöglichen. Die deutsche Yungdrung Bön-Stiftung gibt alle Spenden zu 100% weiter. Die Stiftung zahlt weder Gehälter noch gibt sie eine Erstattung von Spesen oder Fahrtkosten. Alle Mitarbeiter hier in Deutschland arbeiten ehrenamtlich.

Spendenkonto: Yungdrung Bön-Stiftung Deutsche Ärzte- und Apothekerbank
IBAN: DE27 3006 0601 0005 1270 92
BIC: DAAEDEDD Kennwort: THIS/ Siliguri

  • Abreise
  • E09C9C7A-8ECE-4B50-BB32-B33C72C67E0C-189-0000003E99189253_tmp
  • IMG_0028
  • IMG_0029
  • IMG_0076
  • IMG_0097
  • IMG_0141
  • IMG_7474
  • IMG_7475
  • IMG_7483
  • IMG_7486
  • IMG_7487
  • K800_20171225_165605
  • K800_20171225_172346
  • K800_20171226_074756
  • K800_20171226_074931
  • K800_20171226_074941
  • K800_20171226_075031
  • K800_20171226_090330
  • K800_20171226_090353
  • K800_20171226_091734
  • K800_20171226_173438
  • K800_20171227_164659
  • K800_20171227_164708
  • K800_20171227_165013
  • K800_20171227_165217
  • K800_20171227_165537
  • K800_20171227_165742
  • K800_20171227_170024
  • K800_20171227_171037
  • Kleideruebergabe
  • ar01
  • ar02
  • ar04
  • ku02
  • ku03
  • ku04

Zugriffe: 953

Kontakt

Yungdrung Bön-Stiftung

c/o Christine Trachte
Seeleiten 1
82418 Seehausen

Tel.: (0049) (0)8841 – 9351

e-mail:
yungdrungbon.stiftung@gmail.com

Bankverbindung:

Dt. Apotheker- und Ärztebank München
Kto.Nr.: 0005 1270 92
BLZ: 300 606 01
IBAN: DE 27 3006 0601 0005 1270 92
BIC: DAAEDEDD

Login Form